· 

Systemische Aufstellungen für dich und dein Tier

Was ist systemisches Aufstellen?

Das systemische Aufstellen ist eine wunderbare Methode, um Verborgenes im System Familie sichtbar zu machen.
Wir alle, Menschen und Tiere, leben in Beziehungsgeflechten und beeinflussen uns gegenseitig. In einer Familie wirkt ein unglaublich fein gewobenes Netz aus Gedanken, bewussten und unbewussten Emotionen, Regeln, Geschichten und gemeinsamen Erlebnissen. So werden wir geprägt, es entwickeln sich Glaubenssätze und Verhaltensmuster entstehen- oft über die Generationen in den Familien hinweg. Wir versuchen das Beste aus unserem Leben zu machen und doch merken wir manchmal, dass wir blockiert sind, an bestimmten Stellen einfach nicht weiterkommen im Leben, immer wieder die selben Fehler machen oder alte Emotionen sich nicht auflösen lassen.
Tiere zeigen dann mitunter Verhaltensauffälligkeiten, die wir uns nicht erklären können oder sie entwickeln Krankheiten, die sich tierärztlich nicht diagnostizieren lassen. 

Das systemische Aufstellen bietet hier eine tolle Möglichkeit, Unbewusstes aufzudecken und systemische Verstrickungen sichtbar zu machen.
Du kannst die Beziehungen der Menschen zueinander sichtbar machen, aber auch die Beziehungen, die die Menschen zu den Tieren haben oder die die Tiere untereinander haben. Auch die Ahnen finden oft ihren Platz und melden sich zu Wort.
Du kannst aber auch Themen aufstellen (z.B. woher kommt meine Angst/ die Angst meines Hundes?) und so neue Einblicke in euer Gefühlsleben bekommen. 

Wie funktioniert eine systemische Aufstellung genau?

In der klassischen Form der systemischen Aufstellung bildest du als Fragesteller die „innere Landkarte“ deines Systems mit der dazugehörigen Frage ab indem du Stellvertreter in die Rollen bittest und sie im Raum aufstellt. Durch die Positionierung im Raum zeigen sich Gefühle, Gedanken, Themen und Lösungen, die zuvor unbewusst waren.

Die „Stellvertreterwahrnehmung“ geschieht durch das so genannte morphologische Feld. Demnach erhält jeder Stellvertreter durch die Position, die er während der Aufstellung einnimmt, „Zugang“ zu den Gedanken und Gefühlen der Person (oder des Tieres), die er repräsentiert – unabhängig davon, ob diese noch lebt oder bereits vor langer Zeit verstorben ist.

Systemische Aufstellungen können auch in einer Einzelarbeit gemacht werden, in dem entweder du als Fragesteller selbst jede einzelne Rolle einnimmst und dich einfühlst oder ich das stellvertretend übernehme. Dieses ist zeit- und arbeitsintensiver, aber durchaus ebenso effektiv.

Wie wirkt eine systemische Aufstellung?

Das Schöne an einer systemischen Aufstellung ist, dass sie, im Vergleich zu Gesprächen, oft sehr schnell und effektiv an die Ursache des Problems kommt und Lösungsansätze aus dem System heraus sichtbar werden. Du als Fragesteller bekommst neue Sichtweisen auf dein Familiensystem und auf alle, die darin leben. Du kannst emotionale Verstrickungen oder blockierende Glaubenssätze auflösen und Kräfte aktivieren, die Veränderungen bringen.


Bist du an einer Aufstellung für dich oder dein Tier interessiert?

Dann nimm gerne Kontakt mit mir auf!

Newsletter

Melde dich jetzt zu meinem Newsletter an und erfahre alles rund um die Tierkommunikation, Seminare, Blogbeiträge ganz aktuell!

 

 



Hier findest du meine AGB. Bitte beachte bei einer Buchung auch meine Stornierungsbedingungen