· 

Ein Gespräch über das Sterben

oder: Paul, der Fährmann
Ich hatte gestern ein Gespräch mit unserem Paul, was uns sehr gerührt hat. Wie viele von euch wissen, sind im letzten Jahr sechs von Pauls Freunden verstorben und er blieb als Einziger zurück. Seit einiger Zeit lebt er nun mit Charlie zusammen. Die beiden lieben sich sehr, Charlie ist aber auch schon fast 11 Jahre alt.
Nun haben wir Finn hier bei uns auf Pflegestelle und überlegten, ob wir Finn zu Charlie und Paul setzen können. Wir hatten ein bisschen Bedenken, weil Finn auch schon acht  Jahre ist und wir uns fragten, ob wir Paul zumuten könnten, weiterhin mit alten oder kranken Tieren zusammenzuleben, denn die Wahrscheinlichkeit, dass sie wieder vor ihm sterben, machte uns große Sorgen. Zudem kam Paul als schwer traumatisiertes Tier zu uns und wir hatten immer das Gefühl, dass er unsere Fürsorge auch ganz besonders braucht und wir ihn nicht überfordern dürften. Bisher hat Paul bei Tierkommunikationsversuchen nie viel gesprochen. Das war gestern anders.
Lest selbst, was Paul in unserem Gespräch dazu gesagt hat. Uns hat es einen ganz neuen Blickwinkel eröffnet und wir sehen Paul nun in einem anderen Licht.
Auf meine Frage hin, wie es ihm gehe und wie er mit dem Verlust seiner Freunde umgeht sagte er: " Ich begleite sie für eine Weile. Das ist meine Aufgabe. Ich spüre den Verlust, aber das ist der Lauf des Lebens. Zu mir kommen immer die, die Kraft brauchen. Ich biete eine ruhige Schulter. Ich weiche nie von ihrer Seite. Ich bin für sie da. Bis zum Schluss. Ich bin ein Sterbebegleiter. 
Sie brauchen keine Angst bei mir haben. Ich war dem Tod schon einmal näher als dem Leben und habe die andere Seite gesehen. Ich begleite sie hinüber wie ein Fährmann. 
Du kannst sie mir anvertrauen (Anmerkung: die Alten und die Kranken sind hier gemeint). Ich passe gut auf sie auf. Sie sind nicht alleine, wenn sie sterben. Ich bin für sie da."
 
Das Gespräch mit Paul war sehr emotional, denn es hat auch meine Trauer über den Verlust der vielen Kaninchen im letzten Jahr wieder hochkommen lassen. Aber ich spüre, dass es gut ist, dieses Gespräch geführt zu haben, denn es ist auch Heilung. Heilung, weil ich nun weiß, dass niemand alleine sterben musste, auch, wenn ich nicht anwesend war, denn Paul war bei ihnen.
Ich bin ihm unendlich dankbar für seine Kraft und seine Ruhe.

Möchtest du, dass ich auch mit deinem Tier spreche?
Dann findest du hier alle Infos
 

Newsletter

Melde dich jetzt zu meinem Newsletter an und erfahre alles rund um die Tierkommunikation, Seminare, Blogbeiträge ganz aktuell!

 

 



Hier findest du meine AGB. Bitte beachte bei einer Buchung auch meine Stornierungsbedingungen